Er und der Dings und die C und die Drinks

Donnerstag.

Berlin.

Also er ruft an und sagt, seine Kumpels hätten gemeint, er soll Geld von mir dafür verlangen, dass er in meinen Texten vorkommt und ich sage so, aha ok, was denn sein Tarif wäre? Und er so, nein, Scherz, aber bald würde er die gelben Briefe losschicken und ich so, haha und er so, Scherz, aber er hätte was von mir über sich gelesen und das, also…und ich so, oh sorry, und er so: Scherz, aber ich: na dann schreibe ich lieber nicht mehr über dich und er so, dochdoch unbedingt und ich soll sowieso nur noch über ihn schreiben und ich so, ach naja, das dann eigentlich eher lieber nicht und er so: Wieso nicht?

Als wir uns treffen, sagt er, alle Frauen wollen was Ernsthaftes von ihm und ich so: Na, ich ja eher nicht, keine Sorge und er so: Ja, er könne das nicht und ich so: Ich weiß und will ich auch nicht, und er so, trotzdem würden ihm alle vertrauen und ich so, ist doch super, das freut mich für dich und er so: Wie meinst du das? 

Dann rufe ich sie an und wir reden und irgendwann sage ich, weil mir das gerade wieder einfällt: Übrigens, du kannst dich entspannen, die Sache mit xyz ist gelaufen.

Und sie so: Wieso? 

Und ich so: Weil, ich bin neulich da lang gegangen und da habe ich ihn mit ner Frau sitzen sehen. 

Und sie so: Hast du ihn gegrüßt? 

Und ich so: Nein, natürlich nicht, ich hab im letzten Moment weggeguckt und so getan, als hätte ich ihn nicht gesehen und er hat mich sowieso nicht gesehen, glaube ich, aber die Frau hat mich gesehen, aber die kannte mich ja nicht. 

Und sie so: Warum hast du ihn denn nicht gegrüßt? 

Und ich so: Ich bleib doch da nicht stehen und sage Hallo, wenn er da mit ner Frau rumsitzt, sowas macht man doch nicht.

Und sie so: Aber du willst doch gar nichts von ihm.

Und ich so: Egal. Ich sag doch da nicht Hallo, wenn er da mit ner Frau rumsitzt. Stell dir vor, du hast ein Date und da steht dann plötzlich ein Typ vor eurem Tisch, mit dem du einmal geschlafen hast und der sagt Hallo. 

Und sie meint: Wieso, ihr könnt doch Kumpels sein.

Und ich so: Klar, why not, aber nein, von ihm kommt nichts und ich rufe ihn auch nicht an.

Und sie so: Oh Gott, das klingt so anti.

Und ich so: Alles ok, aber will ihn nicht anrufen, weil er dann denken könnte, ich will was von ihm, dabei will ich doch gar nichts von ihm und ich muss auch nicht Kumpel mit ihm sein, aber sie kann doch Kumpel mit ihm sein.

Und sie so: Er ruft mich ja auch nicht an.

Und ich so: Ja, aber du kannst ihn anrufen, du hattest ja nichts mit ihm.

Und sie so: Bist du sauer auf ihn? 

Und ich so: Nein, aber ich hab ihn mit der Frau gesehen und jetzt weiß ich Bescheid und die Sache ist für mich gelaufen, obwohl ich sowieso nichts von ihm wollte, aber trotzdem und ich hab ihr dass nur erzählt, weil sie doch ein Problem damit hatte, dass ich was mit ihm hatte. 

Und sie so: Nein, hatte ich gar nicht. 

Und ich so: Ich dachte, weil du damals so ausgeflippt bist, deswegen.

Und sie so: Ich bin nicht ausgeflippt.

Und ich so: Ist ja auch nicht so wichtig.

Wir waren lose für den Abend verabredet und dann schrieb er um halb elf, dass er dort sei und ob ich da noch hinkommen will und ich schrieb, nein, das sei mir zu weit und er schrieb, das wäre mir doch früher auch nicht zu weit gewesen und ich schrieb, ja aber jetzt sei es mir zu weit und er schrieb: Besuchen? Und ich schrieb: Gerne, bis 2 bleiben geht.

Daraufhin antwortete er nicht mehr und um halb 12 schrieb ich: Kommst du?Aber er antwortete immer noch nicht und ich dachte, auch gut, ich bin jetzt müde und geh ins Bett, aber da klingelte es und ich sagte: Hallo und hörte da zwei Stimmen durch die Gegensprechanlage und ich dachte, Oh Gott, wen bringt er da jetzt mit, aber dann freute ich mich, denn es war der Dings und die beiden waren ziemlich gut dabei, besonders der Dings und eigentlich war mir das ein bißchen viel und wieso hatte er nicht gefragt, ob, aber dann dachte ich, ist doch super eigentlich und ist ja nur bis 2, weil hab ich ja gesagt und Bier hatte ich auch noch im Kühlschrank und sogar Knabberzeug hatte ich da und gerade als ich die Musik anstellen wollte, klingelte sein Handy und da war die C dran und sagte, sie steht mit Drinks und allem vor seiner Tür und er fragte mich, ob die C auch herkommen dürfe und ich sagte, nein, das wäre mir zu viel und er meinte, ach komm, die steht da jetzt im Regen vor meiner Tür und warum hat die nicht vorher angerufen, dass sie kommt und jetzt tut sie mir leid und ich sagte, die C geht nicht, aber ihr könnt ruhig gehen.

Denn jetzt hier, er und der Dings und die C und die Drinks, das wär mir zu viel und ich hatte ja eigentlich gerade ins Bett gewollt und außerdem. 

Woraufhin er meinte: Ach, komm schon.

Und ich aber: Nein.

Und der Dings sagte: Wir bleiben hier und die C bleibt da, denn die hat vorher nicht angerufen.

Und dann rief er die C an und sagte Bescheid und sie meinte, macht nix, sie geht längs. 

Also sind er und der Dings geblieben und waren gut dabei bis halb drei.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: