+1

Montag.

Berlin.

Diese Hitze ist ja auch wie eine Art Corona. Also Ausnahmezustand in Form eingeschränkter Bewegungsfreiheit. Franz- Josef Wagner von der BILD sieht es ähnlich. Hitze sei schlimmer als Corona, schrieb er gestern in seiner “Post von Wagner”, denn gegen Corona könne man sich mit Maske schützen, aber wegen der Hitze müsse er die Balkontür geschlossen halten. 

Die Balkontür als Maske und Corona als eine bessere Hitze. Das hätte von mir sein können, diese überraschende, sinnlose Verbindung voneinander unabhängiger Fakten. Vielleicht nehmen die mich irgendwann als Nachfolger, wenn er mal nicht mehr möchte?

Vielleicht kann Wagner ebenso wie ich, momentan nicht darüber schreiben, was wirklich los ist, weil das entschieden zu weit führen würde. Daher flüchten wir uns in Wetter und Verkehr. 

Ich könnte ja auch einfach gar nichts schreiben, aber mir ist langweilig und was soll ich bei der Hitze denn sonst machen? Ich kann ja nicht die ganze Zeit nur duschen.

Ich muss ja hier sein, also zu Hause, denn jetzt muss ich endlich mal zu Hause sein, nach all den langen Wochen woanders. Jetzt wirds ernst, ich spüre das, ich bin jetzt immerhin schon den zweiten Tag am Stück hier. 

Am Wochenende habe ich die endgültige Ankunft noch vermeiden können, da sind wir nochmal abgehauen, zu Y. in den Garten. Es war so schön da. Beschreibung ist nicht nötig. Seht euch das Video zu Jamiroquais: “ Seven Days in Sunny June” an. Genauso war mein Wochenende.

Ich würde gern sofort wieder dorthin zurückfahren, wegen der Hitze und wegen Jamiroquai, aber ich muss in Berlin Sachen erledigen, die ich aber wegen der Hitze nicht erledigen kann, weil ich die Hitze nicht aushalte, weil ich mich wegen der Hitze nicht bewegen kann, weils mir wegen der Hitze zu heiß ist.

Außerdem hat die Schule hat wieder angefangen und Spongebob muss da wieder hingehen und demnächst wird Patrick eingeschult. Aber wie soll ich bei der Hitze eine Schultüte kaufen und wovon und was soll ich da reintun, wir haben doch schon alles, aber wo ist das? 

Wo sind sie, die Radierer, die Lineale, die Füller, die Anspitzer. Es ist zu heiß, um sich zu bewegen, mein Kreislauf macht das nicht mit, dass ich jetzt irgendwelche Schubladen nach Schulmaterial durchwühle, also bleibe ich hier sitzen und gehe es langsam an, vielleicht machen sie die Schule ja bis zum Wochenende auch wieder zu, wegen Corona, der schlimmeren Form von Hitze.

Jetzt sind wir also erstmal wieder hier und alles geht weiter, nur der Kühlschrank nicht. Der ist kaputt. Er kühlt nicht mehr, ausgerechnet jetzt und ich bin froh darüber, denn das ist ein kleines Problem und kleine Probleme verhindern große Probleme, aus statistischen Gründen.

1 Kommentar

Kommentieren

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: