Keine Münzen

Ich wollte etwas aufschreiben, da war ein Gedanke, irgendwas mit einem Mann in einem Garten, aber das war es nicht, was ich aufschreiben wollte.
Ein Mann in einem Garten, das ist zu wenig. Aber ich hatte keine Hand frei, als mir die Idee kam, oder keinen Stift dabei, oder kein Papier, keine Zeit und keine Unterlage.
Später schreibst du das auf, sagte ich mir, heute Abend, wenn endlich alle schlafen.
Aber jetzt bin ich zu müde und die Idee ist schon lange vergessen, weggeschmolzen und begraben.
Es sind noch andere Dinge passiert, konkretere, als eine Idee von einem Mann in einem Garten.
Da war der Blick den mir dieses Mädchen zugeworfen hat, unendlich freundlich und süß, ich habe nicht schnell genug reagiert, nicht mal gelächelt, nur gedacht:
Die ist behindert. Dann war sie schon vorbei, hatte den Blick abgewandt, enttäuscht?
Ein paar Stunden später noch habe ich daran gedacht und dann entschieden, dass es nicht darauf ankommt, wie ich zurückgeschaut habe.
Es kommt darauf an, dass sie mich so angeschaut hat und dass ich das bemerkt habe.

Wir verachten den Mann der Cousine, weil er ein Arsenal- T- Shirt trägt, weil er in einem kleinen Haus in einer kleinen Stadt lebt und manchmal etwas lauter spricht.

Wir verachten die Cousine, weil sie beim Essen nicht spricht und immer alles putzt.
Und keiner weiß, dass ich einen roten String- Tanga trage, weil ich mal wissen will, wie das ist. Unangenehm. Der Tanga kneift und ich habe schlechte Laune, bis mir klar wird, dass es am Tanga liegt.

Ich bin zu faul, das Buch zu suchen und darin das genaue Zitat: Aus dem Strom der Zeit lässt sichs nicht schreiben, man kann aus dem fließenden Metall keine Münzen prägen. Doderer hat das gesagt, in seinen Tagebüchern, aus denen man beinahe jeden Satz zitieren könnte.
Aber wie soll man dann irgendwas aufschreiben, wenn man zu lange wartet, vergisst mans doch? Was solls. Dann präge ich eben keine Münzen. Oder ich präge sie später aus dem was übrig bleibt.
Previous post:
Next Post:

Written by:

Published on: August 1, 2015

Filed Under: Text

Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen