Geile Typen

Andere Leute sollen Probleme haben, hab ich ich gehört. Was sind Probleme? Probleme sind die Mehrzahl von Problem.

Also, wenn du autistisch bist und Krebs hast und ein Bein bei einem Autounfall verloren und Steuerschulden und deswegen weißt nicht, wie du die Augen- OP deiner Katze bezahlen sollst und außerdem hat die Katze Durchfall und das ist immer so schwierig die Katzenkacke vom Flokati zu kratzen, wenn man nur ein Bein hat.

Das sind Probleme.

Ich habe zum Glück keine Probleme.

Ich bin schön, schlank, ich habe Geld, ich bin beliebt, ich habe eine schöne Wohnung, ich wohne im Prenzlauer Berg und zwar oben drauf, an der allerhöchsten Stelle, also auf dem Prenzlauer- Berg- Gipfel, ich habe einen geilen Balkon, schöne Klamotten, also guten Geschmack, bin überdurchschnittlich intelligent, habe ein Fahrrad, ein superscharfes japanisches Küchenmesser, Kupfertöpfe, eine Spülmaschine, Haargummis, Kopfhörer, große und kleine Lampen, witzige Sonnenbrillen, usw. usf.

Also bei mir läufts rund und deswegen kann ich die Probleme anderer Leute lösen.

Also das Schicksal stellt mich immer wieder vor diese Aufgabe, die ich natürlich gerne annehme. Aber ich löse natürlich nicht die Probleme von irgendwelchen Leuten, sondern nur die von geilen Typen.

Das heißt, ich sammle emotional, psychisch und finanziell verwahrloste geile Typen in Bars meiner Umgebung ein, nehme sie mit nach Hause und päppele sie dort auf.

Das heißt, erstmal schicke ich sie unter die Dusche, danach mache ich sie mit Alkohol und Drogen sexuell gefügig, nach dem Ficken füttere ich sie, lasse sie schlafen und danach fülle ich sie wieder ab und dann gehts von vorne los. Ballern, ficken, schlafen, essen, schlafen, ficken, ballern, schlafen, ficken, schlafen, essen, ballern, schlafen, ficken, ballern, ficken, ballern, ficken, schlafen.

Wenn es dem geilen Typen dann wieder gut geht, wenn er also alles hat, was er braucht und sein einziges Problem ist, dass außer Matratze, Kühlschrank, Ballerkram und Bier dann halt auch noch ich da bin. Wenn er also anfängt, sich über den schlechten Service bei mir zu beschweren, also, dass ich beim Aschenbecher ausleeren, den halben Joint weggeschmissen habe, der da drin lag, oder, dass meine Drogen ihm in der Nase brennen oder wenn er sich am frischgebackenen, warmen Biobrot verschluckt, oder wenn er bemängelt, dass ich vergessen habe, Milch einzukaufen, oder er behauptet, dass ihm die Kombi aus meinen Kissen und meiner Matratze nicht bekäme und er deswegen einen steifen Hals bekommen hätte, also wenn er allgemein gesagt, ein bisschen mehr ekelhaft und ein bißchen weniger geil ist, dann weiß ich, dass ich seine Probleme gelöst habe, dass er wieder auf dem Damm ist, also, dass es an der Zeit ist, ihn freizugeben, also ihn auszuwildern.

Dann sage ich, komm Schatz, lass uns spazieren gehen. Während der ersten paar Schritte im Freien, klammert sich der geile Typ noch an meinem Arm fest, er blickt ängstlich auf die vielen Menschen da draußen auf dem Prenzlauer Berg, und blinzelt verschreckt in das ungewohnte grelle Sonnenlicht.

Er hat ja die letzten Wochen auf meiner Matratze verbracht, im ewigen Zwielicht meines Schlafgemaches, im ewigen Dämmer hinter geschlossenen Vorhängen und gekippten Fenstern.

Nach einigen Schritten nimmt er die neue Umgebung aber ganz gut an. Der verschwitzte Griff um meinen Oberarm lockert sich, sein Rücken strafft sich, sein Angstschweiß verdunstet, und an der großen Straßenkreuzung streckt er glücklich die Glieder aus und wenn er dann noch anderen Frauen hinterhersieht, dann weiß ich, dass nun der Moment gekommen ist, Abschied zu nehmen, dass ich ihn beruhigt verlassen kann, dass seine Probleme gelöst sind, dass er seinen Weg nun ohne mich weitergehen kann.

“Warte hier mal kurz, ich muss schnell zur Bank, Geld abheben.” sage ich und dann gehe ich fort, lasse den geilen Typen an der Ampel in der Sonne stehen und gehe nach Hause zurück, lüfte durch und wechsle die Bettwäsche etc. hau mir was in die Nase und lege mich noch ein bisschen hin.

Falls ich dann jemals wieder aufwache, stehe ich auf und gehe raus und suche mir einen neuen geilen Typen zum Aufpäppeln.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.