Text

Bett oder Badewanne

Man fühlt sich anderen immer so schnell überlegen. Es ist herrlich. Zum Beispiel, wenn man gute Musik über Kopfhörer hört.

Die ganze Welt wird zur Kulisse. Alles ist abgepuffert, geht einen nichts mehr an, rauscht an einem vorbei.

Oder wenn man sich einen neuen warmen Mantel gekauft hat. Man zieht ihn an und ist glücklich. Der Regen und der Wind bleiben draußen.

Oder wenn man sich verknallt hat. Dann ist erst recht alles andere egal.

Oder wenn man Drogen genommen hat. Totale Überlegenheit. Haha, die anderen wissen ja gar nicht, wie seltsam sie auf mich wirken und wie ich sie durchschaue und wie geil es mir gerade geht.

Glücklich sein bedeutet immer, dass man von der blöden Welt nicht so viel mitbekommt.
Am besten hat man einen schönen warmen neuen Mantel an, hatte vor kurzem guten Sex, ist auf Droge, frisch verliebt und hört Musik über Kopfhörer.
Das muss das Paradies sein.

So ein Zustand ist natürlich nur ganz kurz haltbar. Wenn er vorbei ist, ist das Leben überhaupt nicht mehr zu ertragen.

Dann bekommt man die Welt ganz genau mit und das ist furchtbar. Man friert, man schwitzt, alles fühlt sich so unangenehm an.
Man fühlt sich auch nicht mehr allen überlegen, sondern nur als das was man ist.
Ein hässlicher schwacher Wurm, der es nicht wert ist, die Erde mit seinem Leib zu bekriechen.

Das ist einfach so. Da kann man nichts machen. Da hilft nur Bett oder Badewanne. Da hilft nur Alk und alles was du willst, um den Körper und den Geist wieder so seidenweich abzupuffern.

Um wieder das Gefühl zu bekommen, dass man braucht um klarzukommen.

Bett und Badewanne und nie wieder einen neuen Mantel kaufen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.