November, 2015
Archive

  • Es liegt am Wetter

    Vielleicht sollte ich einfach nur übers Wetter schreiben. Wie am Morgen kurz die Sonne rauskommt, dann aber wieder verschwindet. Wolkendecke, Regen, Schnee, wieder Regen. Kälte. Was man dann anzieht. Dem Kind zu wenig. Es ist selbst schuld, es will keine Strickjacke, keinen Schal und keine Mütze. Es sagt Nein zu allem, deswegen frage ich gar nicht mehr.

    Draußen friert das Kind.

    Normalerweise habe ich für diesen Fall immer trotzdem noch eine Strickjacke, Mütze und Schal dabei und kann sie dem Kind dann anziehen. Dann friert es nicht mehr. Diesmal habe ich es einfach vergessen, nicht nur vergessen, nicht mal daran gedacht. Habe nur ans Wetter gedacht, ob man das interessant beschreiben könnte und dass ich keine Lust habe, zu hören, dass das Kind keine Strickjacke, Mütze oder Schal anziehen will. Auch nicht Haare kämmen. Wenn ich dem Kind die Haare kämmen will, schreit es mörderisch, noch bevor die Bürste seine Haare berührt. Das Kind geht mit verfilzten Haaren zum Kindergeburtstag und ohne Mütze, Strickjacke und Schal. Continue Reading

    November 28, 2015 • Text • Views: 736

  • Energie/Roboter/Wodka: Schreibkreis Nordost

    Nach langer Zeit hat der Schreibkreis Nordost wieder ein Treffen zustande gebracht. Diesmal in einer neuen Lokalität, mit Kellnern und beinahe ohne Musik, dafür musste draußen geraucht werden.

    Sie waren zu dritt. Drei sind ein Kreis. Die Texte waren allesamt hervorragend.

    Tja, manchmal braucht man nur mitzuschreiben, was passiert ist und schon hat man eine Geschichte. Man muss nichts weglassen oder hinzufügen, es genügt, das Ereignis gut zu erzählen. So war es in Lilas Text, der als erster besprochen wurde.

    Leider wird man den nie zu lesen bekommen, weil darin Menschen vorkommen, die sich verletzt fühlen könnten.

    Sie sprachen darüber, dass man den Text ja etwas abändern könnte, um ihn freigeben zu können. Aber dann würde die Erzählung nicht mehr so viel Sinn machen.

    Continue Reading

    November 27, 2015 • Metatext, Schreibkreis Nordost, Text • Views: 832

  • Smiley

    Ein Trauerspiel

    Personen in der Reihenfolge ihres Auftretens:

    Matthias

    1. Szene/ Erster Akt

    Ein bürgerliches Wohnzimmer. Perserteppich, bequemes weißes Sofa, Bücherregal, Flachbildfernseher.

    Matthias liegt auf dem Sofa. Auf dem Sofatisch eine Flasche GUTEN Rotwein. Leer. Geleert. Matthias schaut auf den Fernsehbildschirm, wo soeben von den Anschlägen in Paris berichtet wird. Matthias eilt zum Weinregal und entkorkt eine zweite Flasche Wein. Er gießt sich ein Glas ein. Trinkt. Er zückt sein Smartphone und tippt. Er lächelt.

    Dunkel Continue Reading

    November 17, 2015 • Text • Views: 1717

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen