19.12.2017

Ich bin jetzt seit ein paar Tagen Single. Am Anfang war es noch schön. Ich habe meine neue Freiheit genossen, viel Tee getrunken und in der Teestube viele neue Bekanntschaften geschlossen, die ich dann näher kennen gelernt habe. Aber ich vertrage auf Dauer nicht so viel Tee und habe auch keine Lust, noch mehr neue Bekanntschaften zu schließen und die dann näher kennen zu lernen. Ich würde meine neuen Bekanntschaften jetzt gern etwas weiter vertiefen. Aber meine neuen Bekanntschaften haben leider keine Zeit und auch schon so viele Bekannte. Nun hätte ich aber bis Ende der Woche doch gern wieder einen festen Freund. Auch weil ich mit der Einsamkeit nicht zurechtkomme. Schon seit einer halben Stunde hat sich keiner bei mir gemeldet und ich spiele tatsächlich mit dem Gedanken, mir doch wieder einen Tee zu kochen. Aber ich muss auf meine Linie achten, also dass sie gleichmäßig und gerade ist und schön kleingehackt.

Früher habe ich in solchen Situationen Tagebuch geschrieben und wenigstens das war dann romantisch, denn meine Tränen tropften aufs Papier und verwischten die Schrift und machten sie unleserlich, aber jetzt schreibe ich am Rechner und wo sollen meine Tränen denn dann hintropfen? Bitte nicht auf die Tastatur, weil die ja dann nicht mehr funktioniert. Also tropfen die Tränen erst ins Leere, dann durch die Leere hindurch und dann auf meine bequeme Haushose.

Ich muss lernen, mir selbst zu genügen, sagt eine Freundin, die schon seit zwei Wochen Single ist, denn sonst käme ich so desperate rüber und das merken die neuen Bekanntschaften dann und dann klappt das nicht, mit dem festen Freund bis zum Ende der Woche. Aber wirkt das nicht auch desperate, wenn man extra nur deswegen lernt, sich selbst zu genügen, weil man wieder einen festen Freund haben will? Ich meine, ich kann doch nicht extra glücklich sein, bloß weil ich einen Mann haben will.

Hast du es schon mal mit Meditation probiert? fragt die Freundin. Aber ich will doch nicht meditieren, ich will vögeln. Aber sie hat ja recht. Niemand will jemanden vögeln, der vögeln will. Ich muss mich zusammenreißen, inneren Frieden finden und dann klappt das schon mit dem Partner. Ich bin ganz ruhig. Ich habe ja noch ein paar Tage Zeit bis zum Ende der Woche.

Written by:

Published on: Dezember 19, 2017

Filed Under: Uncategorized

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen